Fond für kranke Kressbronner

Familie Küchle

Der 13-jährige Jan Küchle, der Sohn von Sabine und Walter Küchle aus Betznau hatte im Sommer 2017 während eines Schulausflugs einen schweren Herzinfarkt aufgrund eines angeborenen Herzfehlers erlitten und mußte sich am 11. Dezember 2017 in Freiburg einer glücklicherweise erfolgreich verlaufenen Herztransplantation unterziehen, nachdem glücklicherweise kurzfristig ein geeignetes Spenderorgan gefunden werden konnte. Die Familie Küchle, die noch eine ältere Tochter Lea hat, war durch diesen Schicksalsschlag arg gebeutelt, da Jan zunächst über mehrere Monate in Kliniken in Tübingen und Freiburg stationär behandelt werden mußte, was eine ständige Anwesenheit zumindest eines Elternteils und häufige Besuche des anderen Elternteils erforderte.

Inzwischen hat sich Jan von der schwierigen und lebensgefährlichen Operation gut erholt und er kann seit Pfingsten wieder regelmäßig am Schulunterricht teilnehmen. Die Bürgerstiftung konnte die Familie Küchle aus dem „Fond für kranke Kinder in Kressbronn“ im Hinblick auf von der Krankenkasse nicht übernommenen Kosten wie z. B. für Besuchsfahrten nach Tübingen und Freiburg sowie der notwendigen Kosten für eine spezielle Wohnungsausstattung für Jan mit einer Spende in Höhe von € 2.000.00 unterstützen. Bei der Scheckübergabe durch den Vorsitzenden Dr. Karl Hornstein bedankte sich die Familie Küchle ausdrücklich nicht nur bei der Bürgerstiftung, sondern auch bei allen Spendern, die diese Unterstützung möglich gemacht haben.

Bürgerstiftung Kressbronn - Fond für kranke Kressbronner: Familie Küchle